Internationales Handels- und Wirtschaftsrecht - Vertragshändler- und Handelsvertreterrecht, Frankfurt

Internationales Wirtschaftsrecht

Wo immer Unternehmen einen Eintritt auf einem ausländischen Markt wagen, benötigen sie Beratung und Betreuung im Internationalen Wirtschaftsrecht. Dies gilt bereits, wenn sich ein Unternehmen entschließt, Produkte auf internationalen Märkten zu vertreiben. Chancen und Risiken müssen analysiert werden.

Ein typisches Beispiel stellt das Produkthaftungsrisiko im Exportgeschäft dar; nicht zuletzt durch die öffentliche Berichterstattung besonders präsent sind dabei Produkthaftungsfälle in den USA, weil Schadensersatzforderungen dort in für europäische Verhältnisse ungewohnte Höhen steigen können.

Um Unternehmen vor unbedachten Entscheidungen bei internationalen Investitionen zu bewahren und Risiken bei der Ausübung ihrer wirtschaftlichen Aktivitäten im Ausland zu reduzieren, ist die Beratung durch einen Spezialisten notwendig.

Unsere Expertise im internationalen Wirtschaftsrecht liegt in folgenden Bereichen:

Beratung in allen Fragen des Internationalen Vertragsrechts, einschliesslich des UN-Kaufrechts sowie des Internationalen Privatrechts
Prüfung von internationalen Verträgen
Gestaltung Allgemeiner Verkaufs- und Lieferbedingungen für den deutschen und internationalen Markt
Beratung bei Fragen zum Export in die USA und Spanien sowie beim Aufbau von Vertriebsnetzen
Beratung und Unterstützung bei Unternehmensgründungen in den USA, Spanien und Lateinamerika
Vertretung im internationalen Schiedsverfahrensrecht.

EuGH entscheidet über Schiedsvereinbarungen in Investitionsschutzabkommen

Das Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP ist in aller Munde – das unter anderem, weil es Schiedsverfahren für Investoren vorsieht. Dieser sog. Investorenschutz bedeutet, dass Unternehmen, die in einem anderen Mitgliedsstaat des Abkommens investieren, bei Streitigkeiten mit jenem Staat ein nichtstaatliches Schiedsgericht … Continue reading

Internationales Wirtschaftsrecht | Kommentare deaktiviert für EuGH entscheidet über Schiedsvereinbarungen in Investitionsschutzabkommen

Tücken der Auslandszustellung

Die Zustellung einer Klage oder eines sonstigen gerichtlichen Schriftstücks im oder aus dem europäischen Ausland ist durch eine eigene EU-Verordnung geregelt. Die Verordnung sieht verschiedene Zustellungswege vor, sowohl ganz förmliche (über die Gerichte der beiden betroffenen Staaten) wie auch die … Continue reading

Internationales Wirtschaftsrecht | Kommentare deaktiviert für Tücken der Auslandszustellung

Kein Forum-Shopping bei Sammelklagen auf Schadensersatz

Unter Forum-Shopping versteht man das systematische Ausnutzen nebeneinander bestehender Zuständigkeiten um bestimmter rechtlicher oder tatsächlicher Vorteile willen. Möglich ist dies beispielsweise bei Persönlichkeitsrechtsverletzungen im Internet. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) erlaubt in solchen Fällen Klagen an jedem Ort, an dem ein … Continue reading

Internationales Wirtschaftsrecht | Kommentare deaktiviert für Kein Forum-Shopping bei Sammelklagen auf Schadensersatz

Grenzüberschreitende Zustellung privatschriftlicher Urkunden

Jeder, der schon einmal eine Klage im Ausland zustellen wollte, weiß, wie langwierig ein solches Verfahren sein kann. Die zuständigen Abteilungen bei den Gerichten sind häufig überlastet und ein solches Verfahren kostet Zeit und Nerven. Die Europäische Zustellungsverordnung (EuZVO) hat … Continue reading

Internationales Wirtschaftsrecht | Kommentare deaktiviert für Grenzüberschreitende Zustellung privatschriftlicher Urkunden

Schritt für Schritt zu weltweit einheitlichen Zuständigkeitsstandards – das HGÜ

Zum 01. Oktober 2015 ist in allen EU-Staaten (außer Dänemark) das Haager Übereinkommen über Gerichtsstandsvereinbarungen (HGÜ) in Kraft getreten. Das Abkommen regelt u. a. Anwendung, Anerkennung und Durchsetzbarkeit von Gerichtsstandsvereinbarungen im internationalen Rechtsverkehr.

Internationales Wirtschaftsrecht | Kommentare deaktiviert für Schritt für Schritt zu weltweit einheitlichen Zuständigkeitsstandards – das HGÜ

Gerichtsstandsvereinbarungen wichtiger denn je

In den meisten Vertragsverhandlungen wird der Klausel zum Gerichtsstand kaum oder wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Dies liegt sicher daran, daß der unmittelbare Nutzen solcher Klauseln nicht erkennbar ist. Doch tatsächlich ist die Frage, vor welchem Gericht ein Streit zwischen den Parteien … Continue reading

Internationales Wirtschaftsrecht | Kommentare deaktiviert für Gerichtsstandsvereinbarungen wichtiger denn je

FIFA spricht FIFA von Korruptionsvorwürfen frei

Die FIFA hat ein Beispiel dafür geliefert, wie organisationsinterne Compliance-Verfahren nicht ablaufen sollten. Als Reaktion auf das Ergebnis der Untersuchungen hat der Deutsche Fußball-Bund bereits einen Austritt aus der FIFA öffentlich in Betracht gezogen.

Internationales Wirtschaftsrecht | Kommentare deaktiviert für FIFA spricht FIFA von Korruptionsvorwürfen frei

Hohe Strafen – vernichtende Urteile: Angst vor US-Produkthaftung

Wohl kaum ein anderes Rechtsgebiet erreicht in Deutschland so viel Aufmerksamkeit wie spektakuläre Produkthaftungsfälle in den USA. So auch kürzlich wieder. Im Juli 2014 machte ein US-Produkthaftungsprozess in Deutschland Schlagzeilen, als eine Jury den amerikanischen Tabakkonzern R.J. Reynolds Tobacco Company … Continue reading

Internationales Wirtschaftsrecht | Kommentare deaktiviert für Hohe Strafen – vernichtende Urteile: Angst vor US-Produkthaftung

EuGH sorgt für erleichterten Vertrieb europäischer Bauprodukte in Deutschland

Spanische – wie auch andere europäische – Produzenten werden es zukünftig einfacher haben, ihre Erzeugnisse auf dem deutschen Markt zu verkaufen. Dafür sorgt ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes vom 16. Oktober 2014 (C 100/13). Das Gericht entschied, dass die deutschen … Continue reading

Internationales Wirtschaftsrecht | Kommentare deaktiviert für EuGH sorgt für erleichterten Vertrieb europäischer Bauprodukte in Deutschland

Hindernisse auf dem Weg zum Transatlantischen Freihandelsabkommen

Die Verhandlungen zwischen der Europäischen Union und den USA über die Schaffung einer Freihandelszone haben ein ehrgeiziges Ziel: die Beseitigung von Handelshemmnissen in Form von Zöllen und Abgaben, aber auch eine Angleichung von technischen Vorschriften und Normen. Daneben steht der … Continue reading

Internationales Wirtschaftsrecht | Kommentare deaktiviert für Hindernisse auf dem Weg zum Transatlantischen Freihandelsabkommen